Remote Debugging einer Windows 8 App

Wer sich glücklicher Besitzer eines Touch-Devices nennen darf, wie zum Beispiel ein Surface RT oder auch ein Samsung ATIV SmartPC, kann oder wird auf diesen Devices seine Apps nicht entwickeln, aber testen wollen, da die Geräte über Touch verfügen. Zwar lässt sich mit einem USB-Stick das kompilierte App-Paket auf einem dieser Devices installieren, aber der Vorgang nimmt viel Zeit in Anspruch. Daher gibt es in Visual Studio 2012 die Möglichkeit des Remote Debugging.

Um das Remote Debugging auf z.B. einem Surface zu aktivieren, benötigt ihr zuerst das kostenlose Remote Tool für Visual Studio 2012, welches ihr hier herunterladen könnt.

Remote Tool für Visual Studio 2012

Remote Tool für Visual Studio 2012

Wie ihr dem Screenshot entnehmen könnt, gibt es das Tool für ARM-, x64- und x86-Geräte. Für das Surface benötigt ihr z.B. die ARM-Variante, während auf dem Samsung ATIV SmartPC die x86-Version die richtige Wahl wäre.

Ladet euch das Programm herunter und führt die Installation durch. Anschließend habt ihr auf eurem Startbildschirm ein neues Programm mit dem Namen Remote Debugger.

Remote Debugger Icon

Remote Debugger Icon

Beim ersten Start der Anwendung erhaltet ihr die Information, dass einige Änderungen am System vorgenommen werden müssen, wie z.B. die Einstellungen der Firewall.

erster Startvorgang des Remote Debuggers

erster Startvorgang des Remote Debuggers

Klickt nun auf den Button Configure remote debugging und alle System-Änderungen werden automatisch angewendet. Anschließend startet des Programm und warten auf eine Verbindung.

Visual Studio Remote Debugging Monitor

Visual Studio Remote Debugging Monitor

Nun könnt ihr einfach Remote Debugging bei der Ausführung in Visual Studio wählen und sollten beide Geräte sich im gleichen Netzwerk befindet, könnt ihr das Gerät in der Liste auswählen und euch mit diesem verbinden und die App kabellos testen und dabei auch noch debuggen. Somit spart ihr eine Menge Zeit, habt aber die Möglichkeit eure App trotzdem auf anderen Geräten zu testen.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.