WPToolkit – zusätzliche Controls für Windows Phone

Nachdem ich mit Callisto bereits ein ergänzendes Toolkit für Windows 8 vorgestellt habe, möchte ich in diesem Beitrag ein Toolkit für Windows Phone vorstellen. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung, welche in euren Silverlight-Apps zur Verfügung steht. Bereits zu Zeiten von Windows Phone 7 erblickte das Toolkit das Licht der Welt und stellt Entwicklern Controls zur Verfügung, welche das Entwickeln für WP noch einfacher machen, wie z.B. die PhoneTextBox1, die AutoCompleteBox2 oder auch das HubTile3.

Um nun das WPToolkit in die eigene App zu integrieren, muss NuGet in einer recht neuen Version (>= 2.1) installiert sein. Um dies zu überprüfen, startet Visual Studio und wählt ToolsLibrary Package ManagerPackage Manager Console. Anschließend sehr ihr in der Konsole die Versionsnummer, hier z.B. 2.2.31210.9045:

NuGet-Informationen

Solltet ihr noch eine ältere Variante installiert haben, so geht einfach auf NuGet.org und klickt auf den Button Install NuGet, um die neue Version herunterzuladen oder wählt die direkte Download-Seite. Spätestens nun öffnet ihr euer Projekt und gebt in der Konsole nun den Befehl

dort ein. Anschließend wird das WPToolkit installiert und in eure App integriert.

installiertes WPToolkit

installiertes WPToolkit

Nun stehen euch bereits alle Features zur Verfügung, welche ich hier auch noch einmal präsentieren möchte:

  • AutoCompleteBox
  • ContextMenu
  • CustomMessageBox
  • DateTimeConverters
  • DateTimePickers
  • Effects – SlideInEffect, TiltEffect and TurnstileFeatherEffect
  • ExpanderView
  • HubTile
  • ListPicker
  • LongListMultiSelector
  • Map extensions
  • PhoneTextBox
  • RatingControl
  • ToggleSwitch
  • Navigation transitions
  • WrapPanel
  • LongListSelector for 7.x
  • MultiSelect for 7.x

Ihr seht also die große Auswahl an Controls, welche man früher oder später in seine App gerne einfügen bzw. verwenden möchte und daher ist dieses hier ein Pflicht-Tipp für alle WP-Entwickler.

  1. Hier hat man die Möglichkeiten einen String anzugeben, welcher angezeigt wird, solange keine Eingabe in dem Textfeld erfolgt ist. Klickt der Nutzer in dieses Feld, so verschwindet der Eintrag. Dadurch kann man sich Textblöcke zur Erläuterung der Textbox sparen. []
  2. Mit der Hilfe der AutoCompleteBox ist es möglich den Nutzer aus einer Liste von Vorschlägen, welche während der Eingabe stets ’neuberechnet‘ werden, auswählen zu lassen. []
  3. Die LiveTiles machen Windows Phone erst besonders und mit der Hilfe des HubTiles ist es nun möglich solche Tiles auch in der eigenen App zu verwenden []

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *